Susanne Bohn-Schultze erhielt ihren ersten Cellounterricht im Alter von sieben Jahren und war mehrfach Preisträgerin beim Wettbewerb „Jugend musiziert“.

Nach dem Abitur absolvierte sie ihr Studium an der staatlichen Hochschule für Musik in Detmold bei Prof. Irene Güdel mit künstlerischem und pädagogischem Abschluss. Sie besuchte Meisterkurse bei Maud und Paul Tortellier sowie bei Eberhard Finke und Gerhard Mantel und wurde Mitglied der „Jungen Deutschen Philharmonie“ und der „Deutschen Bachsolisten“.

Seit 1989 ist sie Dozentin an der Rheinischen Musikschule in Köln im Bereich studienvorbereitende Ausbildung und Kammermusik. 2005 führte sie eine mehrmonatige Lehrtätigkeit an das Conservatory of Music von Sichuan in China. Sie spielt projektbezogen in verschiedenen Orchestern der Region Köln, engagiert sich kammermusikalisch regelmäßig in einem Klaviertrio und gibt Kammermusikkurse für Kinder und Jugendliche (u.a. auf der Insel Hombroich).

Die Erfolge ihrer pädagogischen Arbeit dokumentieren seit Beginn der 90er Jahre regelmäßig erste Bundespreisträger beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ in den Kategorien Violoncello solo, Violoncello und Klavier, Duo Violine und Violoncello sowie Violine und Viola, Violoncello-Quartett, Violoncello-Oktett, Streichquintett, Streichsextett, Klaviertrio, Klavierquartett und Klavierquintett.

 

© 2011-2020 Andreas Müller ♦ Cello

Aktivieren Sie Twitter mit ihrem Account Namen, um die TwitterBar Section zu nutzen.