Nadia Boulanger«Soirée chez Nadia»

ein Treffen in der Boulangerie

Sonntag, 15. März 2020, 17 Uhr
KULTUR IN REINACH
Aula Bachmatten
Egertenstrasse 8, 4153 Reinach

 

Andreas Müller, Violoncello
Judith Flury, Klavier
Andreas Müller-Crepon, Sprecher

 

Sich in der «BOULANGERIE» zu treffen, bedeutete während vieler Jahrzehnte in der Pariser Musikszene, dass man sich zu einer der legendären Zusammenkünfte bei Nadia Boulanger zuhause einfand…
Ein moderiertes Konzert rund um die charismatische Komponistin, Pianistin, Organistin, Dirigentin und Pädagogin Nadia Boulanger:

GABRIEL FAURÉ (1845-1924)

Romance op. 69

NADIA BOULANGER (1887-1979)

Trois pièces pour violoncelle et piano
Modéré
Sans vitesse et à l’aise
Vite et nerveusement rythmé

CLAUDE DEBUSSY (1862-1918)

Beau soir

CHARLES KOECHLIN (1867-1950)

“Chansons bretonnes sur des thèmes de l’ancien folklore”
pour violoncelle et piano, op. 115
Le Page de Louis XIII
Alain-le-Renard

NADIA BOULANGER

J’ai frappé

LILI BOULANGER (1893-1918)

Nocturne

JOHANN SEBASTIAN BACH (1685-1750)

Gambensonate Nr. 2 D-Dur, BWV 1028
Adagio – Allegro

IGOR STRAWINSKI (1882-1971)

“Suite italienne”
Introduzione
Serenata
Minuetto
Finale

QUINCY JONES (*1933)

The Midnight Sun Will Never Set

LEONARD BERNSTEIN (1918-1990)

Somewhere

ASTOR PIAZZOLLA (1921-1992)

Le Grand Tango
für Violoncello und Klavier

Getagged mit
 
Aktivieren Sie Twitter mit ihrem Account Namen, um die TwitterBar Section zu nutzen.