Winterwords (Bild: Thomas Arnold)Hier finden Sie das detaillierte Programm “Winterwords” mit Liedern und Sonaten von Britten und Schubert, kombiniert mit Texten von Mörike, Keller, Müller, Heine, Trakl u.a.

Judith Flury, Klavier
Andreas Müller, Violoncello
Andreas Müller-Crepon, Sprecher

LIVE-Mitschnitt vom 24. November 2013
in der Klosterkirche Gnadenthal.

Franz Schubert (1797-1828)

aus der „Winterreise“, D911 (1827)
Gesänge nach Gedichten von Wilhelm Müller

Benjamin Britten (1913-1976)

Sonate für Violoncello und Klavier C-Dur, op. 65 (1961)

aus den „Winter Words“, op. 52 (1953)
nach Gedichten von Thomas Hardy

Franz Schubert (1797-1828)

„Arpeggione-Sonate“ für Violoncello und Klavier, D821 (1824)

 
Aktivieren Sie Twitter mit ihrem Account Namen, um die TwitterBar Section zu nutzen.