Ensemble Resonanz

remember me

Samstag, 4. Mai 2024
21 Uhr
Rotterdam, De Doelen
Jurriaanse Zaal
Kruisplein 30, NL – 3012 CC Rotterdam

Claron McFaddon Sopran
Kalle Kalima E-Gitarre
Ensemble Resonanz

HENRY PURCELL
Dido und Aeneas
 
KALLE KALIMA
»Louhi« für Gitarre und Streichorchester
 
KALLE KALIMA
»Remember me«
aus »Dido & Aeneas, Remembered«,
Produktion der Opéra de Lyon
 
FREDERIC RZEWSKI
Coming Together
 
 

Zum Programm:

»Manche Ideale sind es wert, dafür zu sterben, sagt sich die Menschheit seit Jahrtausenden. Von Jesus Christus über Tristans Isolde bis hin zu Jack Dawson, der beim Untergang der Titanic im Eismeer ertrinkt. Aber seien wir ehrlich: Glauben wir daran? Ist der Opfertod wirklich heroisch – oder eher ein Symbol für zerbrochene Träume?« Wie gehen wir mit solchen Erzählungen um? Eignet sich eine bedingungslose Idealistin wie Dido als Vorbild für eine demokratische Gesellschaft, die sich Werte wie Toleranz auf die Fahnen geschrieben hat – und als solche zu Kompromissen gezwungen ist? Wie gehen wir mit dem Vermächtnis des von Frederic Rzewski in »Coming Together« dargestellten Sam Melville um, der im Gefängnis wunderschöne poetische Briefe schrieb, während er Bomben zündete, die 19 Menschen verletzten? 
 
Dieses Konzert lädt dazu ein, sich mit den eigenen Idealen auseinanderzusetzen. Schräge Dissonanz durchbricht die barocke Kunstfertigkeit, und der Lärm der Moderne prallt auf die blumige Perfektion der Ideale. Kalle Kalimas Kompositionen sind Symbole des Wandels – der Spagat zwischen Idealen und Realität erfordert Improvisation.

(Text: Ensemble Resonanz)

Getagged mit
 

© 2011-2020 Andreas Müller ♦ Cello

Aktivieren Sie Twitter mit ihrem Account Namen, um die TwitterBar Section zu nutzen.