oehringresonanzen 1 »abend«

Eröffnung der Resonanzen-Saison 2014/15

Dienstag, 23. September 2014
20:00 Uhr
Hamburg, Laeiszhalle, Kleiner Saal

Ensemble Resonanz

HELMUT OEHRING (*1961)

»GOYA III. Veía la mano, pero como alelado«
für 18 Streicher
auf das Streichquartett cis-Moll von Ludwig von Beethoven (UA)

Auftragskomposition von Beethovenfest Bonn, Ensemble Resonanz und Alte Oper Frankfurt

LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770-1827)

Streichquartett cis-Moll, op. 131
Bearbeitung für Streichorchester

 

»Veía la mano, pero como alelado«
(»Er sah seine Hand an, wie in einfältigem Staunen«)
Dieses Zitat der Freundin Goyas, in der sie in einem Brief über das Sterben des Künstlers berichtet, gab Helmut Oehrings neuem Werk den Titel, welches er auf Beethovens spätes Streichquartett op. 131 komponierte. Beethoven wie Goya waren ertaubt und der Gebärdensprache durch die Hände mächtig. Ein Blick auf die Parallelen zweier Lebensabende.

Getagged mit
 
Aktivieren Sie Twitter mit ihrem Account Namen, um die TwitterBar Section zu nutzen.