Tobias Koch

Mit Entdeckungsfreude und unvoreingenommener Vielseitigkeit dem Geheimnis des Klanges nachspüren, das ist das musikalische Credo von Tobias Koch.

Als einer der vielseitigsten Musiker seiner Generation faszinieren ihn Ausdrucksmöglichkeiten historischer Tasteninstrumente. Ebenso unorthodox wie lebendig spielt er Cembalo, Clavichord, Tangenten- und Hammerflügel, Orphika, Pedalflügel, Orgel und romantischen Konzertflügel – und gestaltet darauf ein weitgespanntes Repertoire, das von Orlando Gibbons bis in die unmittelbare Gegenwart reicht. Vom unwiderstehlichen Klang alter Klaviere magisch angezogen widmet er seine Konzerttätigkeit exklusiv historischen Instrumenten.

Eine umfassende musikalische Laufbahn führt ihn durch ganz Europa. Tobias Koch gastiert als Solist, Kammermusiker und Liedbegleiter bei bedeutenden Festivals, darunter Schleswig-Holstein Festival, Ludwigsburger Schlossfestspiele, Verbier Festival, Chopin-Festival Warschau, Rheingau Musikfestival, Beethovenfest Bonn, Mendelssohn-Tage Leipzig, Schumannfeste Düsseldorf, Zwickau und Leipzig, Tage Alter Musik Herne.

Wertvolle künstlerische Impulse erhielt er in Meisterklassen von David Levine, Roberto Szidon, Walter Kamper, Claire Chevallier, Jos van Immerseel und Malcolm Bilson. Er ist Förderpreisträger Musik der Landeshauptstadt Düsseldorf. Wichtige Partner sind Andreas Staier, Gottfried von der Goltz, Joshua Bell, Steven Isserlis, Markus Schäfer, Concerto Köln, Hofkapelle Stuttgart und Frieder Bernius.

Tobias Koch pflegt eine enge Zusammenarbeit mit Instrumentenbauern, Restauratoren, zahlreichen bedeutenden Instrumentensammlungen und Museen. Lehrtätigkeit an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf sowie an Akademien in Verbier und Montepulciano, über 200 Radio/TV-Produktionen und vielseitige Publikationen runden seine musikalische Tätigkeit ebenso ab wie inzwischen mehr als 20 CD-Aufnahmen mit Werken von Mozart, Beethoven, Mendelssohn, Schubert, Burgmüller, Schumann, Chopin, Liszt, Hiller, Wagner und Brahms. Tobias Koch gilt als einer der profiliertesten Interpreten auf dem Gebiet der romantischen Aufführungspraxis und erntet internationale Anerkennung für seine Pionierarbeit bei der Aufführung von Robert Schumanns Klavierwerken auf historischen Instrumenten:

“Von der ersten Sekunde an inspiriert und inspirierend: Tobias Koch spielt Schumann so, wie man ihn spielen sollte, um ihm gerecht zu werden: Revolutionär, romantisch, virtuos, emotional, aber unkitschig und unprätentiös. Koch lässt durch sein Klavierspiel musikalische Bilder wie im Fluge entstehen und wieder vergehen. Mitreißend gespielt, wird hier einfach jeder Takt zum Erlebnis.” (MDR Figaro)

www.tobiaskoch.eu

 
Aktivieren Sie Twitter mit ihrem Account Namen, um die TwitterBar Section zu nutzen.